Verschwommen sehen bei Uvetis oder Kurzsichtig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verschwommen sehen bei Uvetis oder Kurzsichtig

      Hallo liebes Forum,

      ich hoffe ihr könnt mir meine Frage beantworten. Ich habe im letzten Jahr einen Morbus Crohn diagnostiziert bekommen ( Leider mit Komplikationen, eine Fistel) Mittlerweile bekomme ich Infliximab und bin von den Entzündungswerten in Remission.

      Ende Dezember ist bei mir ein Tinnitus hinzugekommen, welcher von meinem HNO erstmal mit Cortison über zwei Wochen mit 64mg Metylprednisol behandelt wurde mit dem Ergebnis: Die alte Röhre ist immer noch am Laufen :D.

      Nach der ersten Woche Cortison habe ich bemerkt, dass ich schlechter gucken konnte. Bin dann gleich zum Augenarzt gefahren. Der konnte nur feststellen, dass meine Augen gut sind 100 Prozent Sehkraft ( Muss dazu sagen vorher hatte ich 125 %) und nur meine Augen sehr trocken sein. Seit Anfang Januar hat sich diese Situation nicht verbessert. Ich habe jetzt nächste Woche nochmal einen Termin beim Augenarzt aber ich habe natürlich gerade Angst, dass ich noch zusätzlich eine Uevitis habe, zudem diese ja auch gehäuft mit Morbus Crohn usw. auftreten kann.

      Jetzt endlich zu meiner Frage. Wie muss ich das verschwommen sehen bei einer Uevits verstehen. Kann man sowohl nah als auch fern verschwommen sehen oder kann das auch nur in der Ferne sein. Denn im Nahen sehe ich einwandfrei. Jedoch in der Ferne schlechter. Nur wenn ich meine Augen zusammenkneife sehe ich schärfer. Ist das bei einer Uevitis möglich oder brauche ich einfach nur ein Brille? Es tut mit wirklich Leid wenn der eine oder andere Denkt: Man der soll sich mal nicht anstellen, aber ich bin durch das letzte Jahr einfach so hellhörig und ängstlich geworden.


      Vielen Dank und Viele Grüße
    • Hallo ti-Ha,

      du schreibst du hast trockene Augen. Du solltest über deinen Augenarzt die
      Zusammensetzung des Tränenfilms, sowie dessen Menge bestimmen lassen und
      mit entsprechenden benetzenden Tropfen oder Gels diesen Zustand verbesser.

      Das verbessert die Sehunschärfe durch Siccasyndrom deutlich.

      Es gibt Präparate auf Basis von Hyaloronsäure, als auch welche mit Dexpanthenol.
      Außerdem ist Euphrasia / Augentrost hilfreich. Möglich sind auch aus Eigenblut
      hergestellte Augentropfen, welche z.B. für Menschen in Frage kommen, die
      Unverträglichkeiten haben. Ist auch eine Kostenfrage.

      Grade der Hinweis -du siehst besser nach Augenkneifen - deutet darauf hin. Dies
      bewirkt eine kurzzeitige Benetzung und damit Besserung.

      Im Nahen siehst du besser, weil durch die Augenbewegung dann das Auge
      feuchter wird. Das ist minimal, aber nicht ohne Auswirkung, wie du selber merkst.

      Grüße
      Kira
      Du kannst nicht verhindern, dass dir Sorgen über den Kopf fliegen,
      aber dass sie ihr Nest in deinem Haar bauen.
      :saint: